Schlafen als Unternehmensstrategie

Schlafen als Unternehmensstrategie

Haben Sie sich schon einmal damit gebrüstet, wie wenig Sie geschlafen haben und wie Sie es schaffen trotz Ihrer Erschöpfung durchzuhalten? Schulterklopfen ernten Sie dafür dann oft nicht nur von sich selbst, sondern auch vom Umfeld erhalten, als wäre Schlafmangel ein Ehrenzeichen.

Ich mache den Anfang und sage: ja, ich habe das getan, oft. Und wen jemand mich darauf angesprochen habt, habe ich alle negativen Auswirkungen davon mit einem Lächeln überspielt und abgewunken. Oder Sätze rausgehauen aller man muss manchmal einfach durchziehen. Nur war es nicht mehr manchmal und nur eine Phase, sondern vielmehr der Dauerzustand.

Wir sind gesellschaftlich noch immer so programmiert, dass wir es für ein Zeichen der eigenen Stärke halten wenig zu schlafen und trotzdem weiter zu machen.  Auch wenn der Körper und der Kopf oft schon deutliche Hinweise geben, dass es Zeit wäre etwas zu verändern. Wir glauben, dass wir umso mehr erledigen, je weniger wir schlafen, weil wir dann ja mehr Stunden wach sind.
Blöd nur, dass eine ganze Reihe Studien belegen: das Gegenteil der Fall.

Je mehr wir schlafen, desto mehr schaffen wir.

 

 

Wieso ist Schlaf so wichtig

 Weil Ihr Körper während des Schlafens essenzielle Dinge tut:

Informationen speichern
Veränderungen in Ihrem Gehirn vornehmen – die Sie brauchen, wenn Sie sich flexibel an die sich gerade dauernd verändernde Situation in der Wirtschaft und der Welt anpassen wollen
Ihr Gedächtnis organisieren, damit Sie am nächsten Tag neue Eindrücke aufnehmen und aus Vergangenem lernen können
Hormone synthetisieren zum Beispiel werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die den Körper beim Wachstum und der Regeneration von Knochen, Muskeln und inneren Organen unterstützen
In der ersten Nachthälfte läuft der Stoffwechsel auf Hochtouren, Ihr Gewebe wird entgiftet, die Energiespeicher aufgefüllt und neue Proteine gebildet. Vor allem auch aus dem Gehirn werden Stoffwechselabbauprodukte abtransportiert.
Die Immunabwehr wird gestärkt durch die vermehrte Anwesenheit von natürlichen Killerzellen, Antikörpern und speziellen Abwehrzellen im Blut
Und noch einiges mehr.

 

Den Schlaf zu opfern wird tagsüber zum Problem

Wenn Sie regelmäßig Ihren Schlaf opfern, um mehr Stunden an Ihrem Computer zu sitzen, den Sport noch irgendwie reinzuquetschen, eine Sendung im Fernsehen zu sehen, die 300 E-Mails beantworten oder aus einem anderen Grund, den Sie kontrollieren können, dann sollten Sie jetzt gut zuhören:

(Und ja es gibt auch andere Gründe für schlechten Nachtschlaf, wie kleinen Kindern in Ihrem Haushalt, die nach seinem eigenen Rhythmus aufwacht oder wenn jemandem krank ist. Diese Sachen sind im Außen und damit für Sie nicht kontrollierbar und es zu versuchen schafft nur noch mehr Stress. Hier lässt sich ebenfalls etwas tun, aber die Strategien sind andere!!!)

 

Die Tendenz unserer Kultur, Schlafmangel zu feiern, ist problematisch.

Es ist problematisch für Ihre Gesundheit, Ihre Beziehungen, Ihre Laune, Ihre Kreativität und Ihre Produktivität.

 

Functional Health Leadership Coaching

 

Ein erfolgreiches Leben zu führen, das sich gut anfühlt, beginnt bei Ihrer Gesundheit.
Um so wichtiger ist es gerade im  stressigen Unternehmeralltag eine genaue Strategie zu haben, wie Sie sich in einem optimalen Zustand halten oder diesen wiedererlangen können.
Im Funktional Health Leadership Coaching entwickeln wir gemeinsam Ihre individuelle Gesundheitsstrategie mit der 5-E-Methode

 

Die Schlafmangelspirale

Und wer einmal in der Schlafmangelspirale drin ist, befindet sich in einer Abwärtsspirale, denn Müdigkeit, Energielosigkeit und Erschöpfung, die daraus resultiert, macht es immer schlechter möglich zu beurteilen, wie Sie Ihre Zeit am besten nutzen. Die Folge ist, dass Sie immer öfter hektisch betriebsam im Huzzlemodus unterwegs sind, nur um Abends das Gefühl zu haben, dass die essenziellen Sachen trotz Ihres ganzen Stresses nicht erledigt sind.

Deshalb machen Sie ein Experiment und entscheiden Sie sich bewusst dafür mehr zu schlafen.
Und beurteilen Sie das Ergebnis. Welche Stundenzahl an Schlaf ist für Sie optimal, damit Sie erholt aufwachen und energiegeladen über den Tag kommen? Ist ein Mittagsschlaf für Sie vorteilhaft oder tut Ihnen das nicht gut. Finden Sie Ihren Chronotyp heraus und passen Sie sich so weit möglich Ihrem natürlichen Rhythmus an (mehr zu diesem Thema finden Sie hier „Eulen und Lerchen gibt es wirklich“(>>Klick<<))
welche Veränderung bewirkt bei Ihnen,

dass Sie tagsüber weniger grummelig sind?

dass Sie sich glücklicher fühlen?

dass Sie sich mehr verbunden fühlen(mit anderen, mit sich selbst und mit dem höheren Bewusstsein)?

dass Sie sich gesünder und fitter fühlen?

dass Sie in kürzerer Zeit mehr erledigen können?

 

Fazit: Sie werden überrascht sein, wie viel besser alles ist, wenn Sie gut erholt sind.
Also machen Sie Schlaf zu einer Priorität!

Sind wir schon auf Social Media vernetzt? 

Was Sie jetzt tun ist für das, was Sie in Zukunft tun werden von entscheidender Bedeutung!

Es ist Ihre Entscheidung Ihren Standard anzuheben. Wer seinen Erfolg leben,  seine Leistung auf die Straße bringen und nicht laufend zu seinen Lasten arbeiten will benötigt ein optimales Zusammenspiel Umfeld, Körper und Geist. Im Functional Health Leadership Coaching für Führungskräfte, Manager, Selbstständige und Unternehmer sprechen wir Klartext wo es gerade hängt, wo Sie hin wollen und sehen was dafür zu tun ist.

 

 

Folgen Sie mir

4 gesunde Angewohnheiten für langfristigen Erfolg

4 gesunde Angewohnheiten für langfristigen Erfolg

Keine Zeit für Pausen, weil die To-do-Liste am jedem Abend eher länger als morgens ist und das ständige Gefühl, nicht genug geschafft zu haben, das frustriert viele Unternehmer und Selbststände. Gerade, wenn Sie eigentlich einmal angetreten sind, weil Sie sich mit dem eigenen Unternehmen mehr Freiheit und Raum für sich selbst schaffen wollten. Um den Stress und die Erschöpfung dann in den Griff zu kriegen, wird mit viel Kaffee, Süßigkeiten und vor allem Alkohol gearbeitet. Auch im Urlaub wird der Zustand oft nicht besser, weil weiter Mails beantwortet und Notfall-Termine angenommen werden. Bis irgendwann selbst die eigenen Kunden mehr und mehr nerven.

Und wenn man dann erstmal total fix und alle ist, fragt man sich, wie die anderen das hinbekommen. Was unterscheidet die mit den 100 Stundenwochen, die dauernd am Burnout entlang schlittern von denen, die ihren Erfolg über Jahre und Jahrzehnte leben, ohne ihre Gesundheit zu riskieren.

 

 

1) Sie ernähren sich gesund

Ein erfolgreiches Leben zu führen, das sich gut anfühlt, beginnt bei Ihrer Gesundheit. Ist Ihr Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgt, fühlen Sie sich wohlen, sind konzentrierter und fokussierter und können auch mal Gas geben, wenn es ansteht.
Wer seinen Körper ständig mit zu wenig Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente versorgt, tut dagegen weder dem eigenen Körper, noch der eigenen Leistungsfähigkeit einen Gefallen. Und dabei muss gesunde Ernährung weder aufwendig sein, noch bedeutet es sich in irgendein Muster einer Ernährungsform zu pressen, weil sie gerade auf Social Media im Trend liegt. Gesunde Ernährung beginnt mit den kleinen Veränderungen.

  • Trinken Sie ihren Kaffee doch mal erst nach 10.30 Uhr und schauen Sie ob es Ihnen damit besser geht.
  • Oder tauschen Sie die Cola gegen Zitronenwasser und den Schokoriegel gegen einen Apfel oder Nüsse.
  • Nehmen Sie sich Zeit zum Essen und kauen Sie ausreichend. Sie können sich in Ihrem Unternehmen die Zeit einteilen. Nutzen Sie das, um ein gutes Essen wirklich zu genießen.

Durch solche kleinen Veränderungen machen Sie nicht nur ohne Mühe die ersten Schritte in die richtige Richtung, Sie finden auch heraus, was bei Ihnen wirklich eine Verbesserung bringt und welche allgemeinen Tipps bei Ihnen keinen echten Effekt haben und deshalb für Sie ganz individuell vielleicht gar nicht so wichtig sind.

 

2) Sie nehmen sich Zeit für Bewegung

Hände hoch, wer sich zu Beginn dieses Jahres wieder einmal vorgenommen hatte mehr Sport zu machen und dann, auch als sie wieder geöffnet hatten, trotzdem kein Fitnessstudio oder Schwimmbad von innen gesehen hat.

Bewegung ist aber wichtig für Kreislauf, Immunsystem und Körper, hilft aber auch um den Kopf klar zu bekommen.
Und dabei muss es kein Extremsport mit Auspowern bis ins Letzte sein. Schon ein zügiges Spazieren gehen oder im Büro bei offenem Fenster auf dem Minitrampolin für eine halbe Stunde am Tag hat bereits einen positiven Effekt auf den Körper. Das Hirn wird stimuliert, die Stimmung hebt sich, das Herz wird trainiert und die Muskel lockern sich. Der Rückenschmerz wird weniger, Gelenke bleiben in Schuss und überflüssige Pfunde belasten nicht weiter den Körper. Sauerstoff wird besser in jede Zelle und Schadstoffe aus jeder Zelle  abtransportiert. Zusammengefasst: Bewegung belebt den Geist und den Körper. 

10 Minuten am Tag sind ein Anfang. Finden Sie heraus was Ihnen Spaß macht und bewegen Sie sich, egal wie.  Dem positiven Effekt werden Sie spüren.

3) Schlaf ist für sie essenziell

Der Spruch „schlafen kann ich, wenn ich tot bin” kann nur von jemand kommen, der keine Ahnung hat.
Nicht nur, damit Sie im Job ausgeschlafen und damit auch zuverlässig und belastbar sind, ist Schlaf unerlässlich. Aus der Neurowissenschaft ist zusätzlich bekannt, dass alles, was wir neu erlernen wollen, nur dann zur echten Fähigkeit werden kann, wenn Sie ausreichend schlafen. Denn Ihr Gehirn markiert tagsüber nur, wo Veränderungen im Gehirn vorgenommen werden sollten, aber erst im Schlaf wird diese Veränderung tatsächlich umgesetzt.
Und ein Unternehmer, der nicht genug schläft, ist deshalb nicht in der Lage in der Tiefe ist Neues zu lernen und sich an veränderte Umstände anzupassen. Die Folge in einer Zeit wie dieser, in der Flexibilität Key ist, würde das Unternehmen nicht lange überlebt.

Entwickeln Sie deshalb,  wieder durch kleine Veränderungen, die Sie für sich testen, was man eine gesunde Schlafhygiene nennt. Offline sein, den Kopf leeren, entspannen. Ziel wäre einen möglichst gleichbleibenden und an Ihren Chronotyp angepassten Rhythmus zu haben.

Wenn Sie mehr über die verschiedenen Schlaftypen herausfinden wollen lesen Sie den Artikel 
„Eulen und Lerchen gibt es wirklich“(>>Klick<<)

Auch jede Nacht genug Stunden für Schlaf einplanen ist wichtig. Nicht umsonst ist Schlafentzug eine Foltermethode in manchen Ländern. Wer nicht schläft, ist unkonzentriert, macht Fehler und kann anderen nur mäßig helfen oder beistehen. Work smarter, not harder ist die Devise. Gestalte Sie Ihre Arbeitsplanung deshalb so, dass Sie nicht ständig Ihre Arbeitszeiten überziehen müssen, um zum Ziel zu kommen und auch genügend Pufferzeiten für Unvorhergesehenes eingeplant sind.

Functional Health Leadership Coaching

 

Ein erfolgreiches Leben zu führen, das sich gut anfühlt, beginnt bei Ihrer Gesundheit.
Um so wichtiger ist es gerade im  stressigen Unternehmeralltag eine genaue Strategie zu haben, wie Sie sich in einem optimalen Zustand halten oder diesen wiedererlangen können.
Im Funktional Health Leadership Coaching entwickeln wir gemeinsam Ihre individuelle Gesundheitsstrategie mit der 5-E-Methode

 

 

Damit der Kopf zum Schlafen auch Ruhe gibt, ist es wichtig, mit dem Tag abzuschließen. Meinen Klienten empfehle ich, Abends als letzte Arbeitshandlung des Tages alles aufzuschreiben, was noch an losen Enden und offenen Aufgaben durch ihren Kopf geistert.
Dann werden alle diese Punkte auf die Probe gestellt:
Muss es wirklich gemacht werden?
Muss es von mir gemacht werden oder wem kann ich es delegieren?
Sowohl bei den Aufgaben, die Sie selber machen werden, also auch für die, die Sie delegieren werden, lohnt es sich, dann noch einen Zeitrahmen festzulegen, den sie in Anspruch nehmen wird. Dann können Sie die Aufgabe direkt in Ihren Kalender planen oder dem entsprechenden Mitarbeiter oder Dienstleister mit einem Datum bis wann die Aufgabe erledigt sein muss durchgeben.

So grübel Sie nicht im Bett noch vor sich hin oder müssen ständig das Licht anmachen, um noch etwas aufschreiben zu können. Oft sind es genau diese kleinen Dinge, die einen beruhigt schlafen und am nächsten Morgen ausgeruht in den Tag starten lassen

5) Sie investieren in sich

Niemand kann alles alleine machen und das Leben ist ständig in Bewegung. Erfolgreiche Unternehmer investieren nicht nur in das nächste Tool für die Website, den Onlinekurs zum Thema Marketing, sondern auch in sich selbst.
Denn Sie sind schließlich ein essenzieller Faktor in Ihrem Unternehmen und wenn Sie nicht in Ihrem besten Zustand sind, dann können Sie auch Ihrem Kunden nicht die beste Qualität liefern.
In Amerika ist es deshalb längst gang und gäbe eine gewisse Summe jedes Jahr zu Optimierung des eigenen gesundheitlichen und energetischen Zustands in die Etatplanung des Unternehmens mit einzubeziehen, um an Stellen, an denen Sie alleine nicht weiter kommen, sich Unterstützung einkaufen zu können.

Wie Sie sehen ist es ganz leicht etwas für die eigene Gesundheit zu tun und davon profitiert sowohl das Business als auch sorgt es dafür, dass es Ihnen deutlich besser geht.

 

Und jetzt sind Sie dran. Welche gesunden Angewohnheiten haben Sie entwickelt, die Ihnen helfen Ihre Ziele zu erreichen? Schreib Sie mir eine Nachricht dazu

Sind wir schon auf Social Media vernetzt? 

Was Sie jetzt tun ist für das, was Sie in Zukunft tun werden von entscheidender Bedeutung!

Es ist Ihre Entscheidung Ihren Standard anzuheben. Wer seinen Erfolg leben,  seine Leistung auf die Straße bringen und nicht laufend zu seinen Lasten arbeiten will benötigt ein optimales Zusammenspiel Umfeld, Körper und Geist. Im Functional Health Leadership Coaching für Führungskräfte, Manager, Selbstständige und Unternehmer sprechen wir Klartext wo es gerade hängt, wo Sie hin wollen und sehen was dafür zu tun ist.

 

 

Folgen Sie mir

Im Hamsterrad Ihres eigenen Unternehmens

Im Hamsterrad Ihres eigenen Unternehmens

Es ist 22 Uhr und Sie arbeiten immer noch.
Ihre Kinder sind bereits ins Bett gegangen, ohne dass Sie mitbekommen hätten, dass es schon so spät ist.
Aber da ist eben noch die Flut von Forderungen. Die To-do-Liste, die heute über den Tag gefühlt noch länger geworden ist, obwohl Sie den ganzen Tag gearbeitet haben. Der Posteingang mahnt, weil er wieder mal voll ungelesener und unbeantworteter Nachrichten ist.

Sie sollten jetzt vermutlich mal Schluss machen und heimgehen, richtig konzentrieren können Sie sich schon seit Stunden nicht mehr. Und die Schokoladentafeln, mit denen Sie sich Rippe für Rippe über die Energieeinbrüche seit dem späten Nachmittag gerettet haben, sind auch längst aufgegessen.
Die bleierne Müdigkeit und Erschöpfung, die Sie spüren wird vermutlich nicht mal mehr ein sinnvolles Gespräch mit dem Partner zulassen, wenn Sie nach Hause kommen. Aber auch an schlafen gehen ist nicht zu denken…da kommen dann meist die Gedanken an die Arbeit wieder dazwischen. Na vielleicht hilft ja eine Flasche Wein

 

Und morgen: geht das Ganze von vorn los?

Und wie soll das in einem Monat sein, einem Jahr, in 10 Jahren?

Zeit was zu verändern

Schicken Sie mir eine Anfrage.
Im unverbindlichen Kennenlerngespräch klären wir  gemeinsam, ob es erstmal darum geht eine aktuelle Baustelle in den Griff zu bekommen oder ob Sie eine Strategie entwickeln wollen und wo Sie ansetzen können.

Wieso Sie in dieser Situation feststecken

Wenn Sie jetzt sagen, dass Sie ja wüssten, dass Sie etwas tun müssten, aber bei Ihrer Arbeit einfach keine Wahl haben, dann habe ich eine gute Nachricht für Sie:

Es wird nicht immer so weiter gehen.
Ihr Körper sendet Ihnen bereits einiges an Signalen, dass etwas nicht stimmt.
Und jetzt haben Sie die Wahl, entweder Sie warten bis Sie das nächste große Projekt oder den nächsten Launch körperlich nicht mehr hinbekommen – das Konzept arbeiten bis zum Umfallen also. Oder Sie entscheiden etwas zu verändern.

Sie haben die Entscheidung bereits getroffen und wollen etwas ändern

Oft haben Menschen in dieser Situation bereits einiges probiert und sind trotzdem nicht weiter gekommen. Ich verrate Ihnen deshalb  den häufigsten Fehler, der an dieser Stelle gemacht wird
im Außen nach Lösungen zu suchen

      • das Zeitmanagement verbessern
      • die Unternehmensstrategie anpassen
      • die Mitarbeiter anders führen
      • das neue Tool implementieren

Was hierbei oft vergessen wird ist, dass jede Umsetzung dieser Themen, jede Veränderung der bestehenden Systeme Energie braucht.
Das kann nicht funktionieren, wenn Sie, als Basis ihres Unternehmens und treibender Faktor der Veränderung, bereits im Energiedefizit sind oder gar auf dem Zahnfleisch daherkommen. Es braucht Sie in Ihrer High Performance, damit Sie mit Schwierigkeiten handeln und kreative Lösungen für Probleme finden können, die sich auf dem Weg ergeben.

Natürlich gibt es an dieser Stelle den einen oder die andere, die hier argumentiert, man  müsse sich an dieser Stelle einfach noch mal antreiben disziplinierter zu sein und härter zu arbeiten. Nur um sich dann rundzumachen, wenn es nicht mit der gewohnten Power und Qualität funktioniert.

Keine gute Idee, denn raten Sie mal, wo das in der Regel endet. Nicht in der Umsetzung und Veränderung Ihrer Situation, sondern in einer Auszeit, die Ihnen Ihr Körper auferlegt.

Das sind übrigens nur 2 der 8 effektivsten Methoden, um den Weg ins Burnout zu beschleunigen. Wenn Sie mit Ihrem Leben etwas anderes vorhaben, können Sie hier nachlesen, was Sie sonst noch besser lassen sollten:

So lösen Sie das Thema Burnout nicht (2021) (>>Klick<<)

Damit dieser Fehler nicht passiert, ist es mir wichtig, dass meine Klienten das Richtige in der richtigen Reihenfolge anzugehen und dafür dürfen Sie sich 2 Dinge klarmachen:

  • Der Einzige, der an der Situation etwas ändern kann, sind Sie selbst!
  • Sie selbst müssen sich zuerst ändern!

Sie prägen Ihr Unternehmen. Wenn Sie bei sich anfangen, sich körperlich wieder in Ihren besten Zustand bringen, dann bauen Sie automatisch Ihre Führungs-KRAFT wieder aus.
Sobald Sie Prozesse schaffen, die Ihnen helfen in Balance zu sein, können Sie wieder für Ausgleich in der Firma und auch anderen Bereichen Ihres Lebens sorgen.
Wer Glaubenssätze, wie die Dinge gemacht werden müssen, für sich verändert, sieht plötzlich, dass auch im Unternehmen die Vorstellungen, wie etwas gemacht werden muss, genauso zu hinterfragen sind.

Die Konsequenz ist, dass Sie die Situation unter der Sie gerade leiden für sich und für Ihre Firma nutzen, um daran zu wachsen und Strategien zu entwickeln die Sie, wie Ihr Unternehmen, für eine gesunde Zukunft braucht.

Fazit: Nichts, selbst dieser Abend, an dem Sie wieder so lange am Schreibtisch gesessen und dann im Wunsch, dass es nicht für immer so bleibt im Internet nach einer Lösung gesucht haben, passiert, ohne das ein Nutzen darin liegen könnte. Also nutzen Sie diesen Artikel als Anstoß und starten Sie bei sich. Denn Sie sind der Schlüssel der Veränderung in Ihrem Leben. 

Sind wir schon auf Social Media vernetzt? 

Was Sie jetzt tun ist für das, was Sie in Zukunft tun werden von entscheidender Bedeutung!

Es ist Ihre Entscheidung Ihren Standard anzuheben. Wer seinen Erfolg leben,  seine Leistung auf die Straße bringen und nicht laufend zu seinen Lasten arbeiten will benötigt ein optimales Zusammenspiel Umfeld, Körper und Geist. Im Functional Health Leadership Coaching für Führungskräfte, Manager, Selbstständige und Unternehmer sprechen wir Klartext wo es gerade hängt, wo Sie hin wollen und sehen was dafür zu tun ist.

 

 

Folgen Sie mir

Wie Kaffee zum Produktivitätskiller wird

Wie Kaffee zum Produktivitätskiller wird

Seien Sie ehrlich – Sie haben wahrscheinlich eine Tasse Kaffee in der Hand oder in der Nähe Ihres Schreibtisches, während Sie dies lesen.

Manchmal, bekomme ich das Gefühl, dass Kaffee und Unternehmertum fest miteinander verbunden sind, den zu jeder Tages- und Nachtzeit scheint es einen Grund zu geben in den sozialen Medien den eigenen Kaffee in Szene zu setzen. Bei jedem Meeting, auch wenn es sonst nichts gibt, wird Kaffee angeboten. Kaffee ist überall.

Er bringt morgens in Schwung. Und Nachmittags durch Nachmittagstief. Und Abends macht er noch mal fit um die Arbeit bis zur Deadline am nächsten Morgen doch noch fertigstellen zu können.

Aber ist das wirklich eine so gute Idee?

Der Kaffeekonsum hat auch eine dunkle Seite, ohne dass jemand darüber redet.

Des Deutschen ständiger Begleiter

Kaffee ist eindeutig das Lieblingsgetränk der Deutschen. Laut Brand Eins Wissen konsumieren wir 162 Liter Kaffee jährlichem Pro-Kopf. Mehr als die Hälfte aller Kaffeetrinker hierzulande greift mehrmals täglich zur Tasse. Laut einer Gallup-Umfrage gaben 25 Prozent der Menschen an, sich koffeinsüchtig zu fühlen. Trotzdem wollen nur 10 Prozent der Menschen ihren Kaffeekonsum reduzieren.

Wir sehen Kaffee nicht als Stimulans; wir sehen es als einen natürlichen Weg, um Müdigkeit zu reduzieren, die Wachsamkeit und den Fokus zu verbessern und letztendlich die Produktivität zu steigern (und viele von uns finden das köstlich).

Es gibt Beweise, die all diese Effekte unterstützen. Aber nicht immer ist Kaffee in rauhen Mengen wirklich zu Ihrem Vorteil.

Enbody- Scan

Auf Kaffee verzichten ist für Sie eine Horrorvorstellung, weil Sie Bedenken haben wie Sie dann mit Müdigkeit und Dauererschöpfung Ihre Arbeit überhaupt noch bewältigen sollten?
Eigentlich wollten Sie ohnehin schon lange mal zum Arzt um akklären zu lassen wo Sie gesundheitlich gerade stehen, aber haben sich dann doch immer nicht dazu durchringen können.

Dann machen Sie es sich doch einfach den ersten Schritt zu tun.

Der Kaffee am Abend

Die Anti-Müdigkeits-Wirkung von Koffein ist Fluch und Segen zugleich. Was vielen nicht bewusst ist:

Die Wirkung von Koffein hält je nach Person mehrere Stunden an.

Die Folge kann also sein, der Konsum von Kaffee auch noch von acht Stunden vor dem Zubettgehen Ihren Schlaf in dieser Nacht negativ beeinträchtigt.

Das führt dazu, dass Sie weniger Schlaf bekommen oder auch weniger tief schlafen und in der Konsequenz, dass Sie am nächsten Tag weniger regeneriert sind, nur um noch mehr Kaffee trinken, um Ihre Müdigkeit auszugleichen. 
Ein Teufelskreis entsteht, der Sie immer müder macht. Irgendwann müssen Sie Ihre Schlafschuld zurückzahlen, und wenn Sie dies nicht tun, werden sich die Auswirkungen des Schlafentzugs häufen – unabhängig davon, wie viel Kaffee Sie trinken. Das belastet schließlich Ihre Produktivität.

Gerade dann, wenn Sie Unternehmer oder Selbständiger sind, leben Sie davon, dass Sie dynamisch und schnell reagieren und Ihre Qualität auf den Punkt abliefern können und dafür müssen Sie fit sein.
Wenn ich Klienten habe, die auf Ihren Kaffee nicht verzichten wollen, ist deshalb das Wissen wie lange ihr Stoffwechsel für den Koffeinabbau braucht wichtig, um das richtige Timing für den Kaffee festzulegen.

 

Auch am Morgen ist Kaffee nicht ohne Sorge

 Zur falschen Zeit bringt Kaffee am Morgen gar nicht den gewünschten Energieschub, eher im Gegenteil.

Grund dafür ist das Zusammenspiel der Botenstoffe Cortisol und Adrenalin mit Koffein. 

Damit unser Körper morgens in die Gänge kommt, findet jeden Tag zwischen 8 und 9 Uhr bei ca. 70% der Bevölkerung eine Ausschüttung dieser Botenstoffe statt, die sonst nur bei Stress ausgeschüttet werden. In kleinen Mengen sorgen sie nämlich für einen Energieschub, der uns morgens motiviert in den Tag starten lässt oder bei Stress – noch ganz Steinzeitkonform- uns für Kampf oder Flucht in Bestform bringt.

Und genau in dieser Zeit sollten Sie deshalb lieber auf Ihren schwarzen Wachmacher verzichten. 

Trinken Sie in dieser Zeit Kaffee, wird die Cortisol- und Adrenalinbildung erhöht.

 In größeren Mengen erzeugen diese Stoffe massive Stressreaktionen im Körper mit Unruhe und Fahrigkeit als mögliche Folge. Die Gedanken können verrückt spielen und dieses Gedankenkreisen lässt Sie nicht mehr zur Ruhe kommen. Keine gute Voraussetzung um Ihre Arbeit in gewohnter Qualität erledigen können.

Wenn Sie sich ohnehin gerade in einer Stressphase befinden, mit Ängsten konfrontiert sind oder an Panikstörung leiden, kann Koffein diese Probleme verschlimmern.

Das Ganze wird, durch die Wechselwirkung aus Cortisol und Koffein über längere Phasen noch weiter angeheizt und Sie fühlen sich ängstlicher, erschöpft und auch anfälliger für Stresssituationen. Im schlimmsten Fall nehmen Sie als Folge auch noch zu und erhöhen Ihr Diabetes-Risiko. Auch auf unser Immunsystem kann sich das negativ auswirken. 

Und das alles für eine Tasse Kaffee.

Fazit: Sie müssen nicht auf Ihre tägliche Dosis Koffein verzichten. Sie sollten nur herausfinden welche Zeitfenster Ihnen beim Kaffeekonsum gut tun und welche nicht.  Diese Zeitfenster einzuhalten sollte doch gar nicht mal so schwer fallen, wenn Ihnen bewusst ist, wie sehr Ihre Performance im Unternehmen davon anhängig ist, oder?!

Sind wir schon auf Social Media vernetzt? 

Was Sie jetzt tun ist für das, was Sie in Zukunft tun werden von entscheidender Bedeutung!

Es ist Ihre Entscheidung Ihren Standard anzuheben. Wer seinen Erfolg leben,  seine Leistung auf die Straße bringen und nicht laufend zu seinen Lasten arbeiten will benötigt ein optimales Zusammenspiel Umfeld, Körper und Geist. Im Functional Health Leadership Coaching für Führungskräfte, Manager, Selbstständige und Unternehmer sprechen wir Klartext wo es gerade hängt, wo Sie hin wollen und sehen was dafür zu tun ist.

 

 

Folgen Sie mir

Schlafgewohnheiten – Eulen und Lärchen, gibt es die wirklich?

Schlafgewohnheiten – Eulen und Lärchen, gibt es die wirklich?

Kürzlich kam eine Patientin zu mir in die Praxis, die mit Schlaflosigkeit und permanenter Übermüdung zu kämpfen hatte. Sie stand am Morgen um 5:30 Uhr auf und vor 1:00 Uhr war an Schlaf nicht zu denken. Sie erzählte mir, dass sie auch nach 1:00 Uhr nur schlecht schlafen kann, egal was sie auch versucht hatte – es wurde nicht besser.
Auf meine Nachfrage, ob sie vielleicht eine Eule sei und das frühe Aufstehen komplett gegen ihren Biorhythmus lief, antwortete sie ganz erstaunt: Gibt es das denn wirklich – Eulen und Lerchen?

 

Alle Zellen haben eine innere Uhr

Im Gehirn besitzen wir alle einen inneren Taktgeber, der alle anderen Zellen miteinander synchronisiert und damit die Abläufe in unserem Körper im Tagesverlauf steuert. So steigt zum Beispiel bereits vor dem Aufwachen die Körpertemperatur an und das Hormon Kortisol wird ausgeschüttet, um die Leistungsfähigkeit anzukurbeln. Aber auch Immunsystem, Herzfrequenz, Stoffwechsel, Muskelspannung, Nieren- und Leberfunktion, Blutdruck und Konzentrationsfähigkeit verändern sich im Laufe eines Tages, um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Als das steuert der innere Taktgeber und nichts was wir vollständig frei bestimmen.

 

 

Warum es wichtig ist zu wissen, ob Sie eine Eule oder Lerche sind

Morgendliche Teammeetings und Kundentermine, für manche Leute sind sie der Alptraum, weil sie bei diesen Terminen in den Morgenstunden immer das Gefühl haben, nicht ihre volle Leistung ausspielen zu können.
Wer am liebsten den Tag zur Nacht und die Nacht zum Tag machen würde ist eine sogenannte Eule.

Leichter haben es in unserer Gesellschaft die „Lerchen“. Das sind die sehr frühen Morgenmenschen. Der Volksmund ist auf ihrer Seite: „Morgenstund hat Gold im Mund“ und „der frühe Vogel fängt den Wurm“. Ihre innere Uhr lässt sie oft sehr früh aufstehen, früh produktiv sein und früh ins Bett gehen.

Allerdings widerspricht die Wissenschaft hier dem Volksmund. Der Typus, zu dem Sie gehören, sagt nichts über Produktivität, Leistungsfähigkeit und Erfolg im Leben aus. Trotzdem ist es wichtig sich selbst einordnen zu können, den für Menschen, deren innere Uhr anders tickt und die ständig gegen Ihren Rhythmus leben, stellt das ein gesundheitliches Risiko dar.

Functional Health Leadership Coaching

 Ihr Leben ist trotz aller (oder gerade auch wegen) der Herausforderungen gut.
Allerdings gibt es Komponenten, die sich in letzter Zeit verändert haben wie Ihre Motivation, ihre Kraft oder Ihr Fokus und der Körper macht auch Mucken.

Im FHLC Startgespräch klären wir
Was ist der Punkt, an dem du gerade hängst?
Was ist das Resultat, das du haben möchtest?
Was muss dafür passieren?

Dann entscheiden wir ob FHLC das richtige für Sie ist um Ihre PS wieder voll auf die Straße zu bringen.

 

Das Leben gegen den eigenen Rhythmus ist eine Belastung

Klar, das Prinzip der Eulen und Lerchen ist nur eine grobe Einschätzung. Und ein großer Teil der  Menschen sind weder eine richtige Eule noch eine extreme Lerche sind, sondern als „Normaltyp“ der sich irgendwo dazwischen bewegt und der auch die gesellschaftlichen Rhythmen geprägt hat. 

Wenn Sie sich allerdings als Eule oder als Lärche identifizieren warnt Professor Till Roenneberg von der Ludwig-Maximilians-Universität München vor dem „sozialen Jetlags“. Alltägliche Aufgaben, Anforderungen und Arbeitszeiten stören den individuellen Rhythmus an Schlafen und Wachsein – und damit auch die inneren Uhren des Körpers.

Wird dadurch das Zusammenspiel unserer Zellen dauerhaft gestört, kann das zu körperlichen und psychischen Problemen führen.
Menschen, die gegen Ihren Rhythmus leben, leiden deshalb häufiger unter Müdigkeit, Erschöpfung und Depression. Sie kämpfen öfter mit Ihrem Gewicht. Auch die Rate an Magen-Darm-Problemen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt.

Deshalb schaue ich auch gemeinsam mit meinen Klienten*innen welcher Biorhythmus denn nun der „richtige“ für sie ist und der eigenen Gesundheit dient.

Leben Sie nach Ihrem Rhythmus

Das ist, wie so vieles im Körper, natürlich ein bisschen komplexer – und – was auch klar ist, nicht jede*r kann nach seinem eigenen Rhythmus zu 100% leben.
Fakt ist aber: wir können, wenn wir uns klar sind, was uns guttut, bessere Strategien entwickeln und daran arbeiten uns dem annähern, was Ihnen hilft gesund und ausgeschlafen zu sein. 
Zudem gibt es Tricks und Möglichkeiten, auch als nachtaktiver Mensch trotzdem gut in die Gänge zu kommen – wenn du beruflich oder aus privaten Gründen früher aufstehen musst.

Sind wir schon auf Social Media vernetzt? 

Was Sie jetzt tun ist für das, was Sie in Zukunft tun werden von entscheidender Bedeutung!

Es ist Ihre Entscheidung Ihren Standard anzuheben. Wer seinen Erfolg leben,  seine Leistung auf die Straße bringen und nicht laufend zu seinen Lasten arbeiten will benötigt ein optimales Zusammenspiel Umfeld, Körper und Geist. Im Functional Health Leadership Coaching für Führungskräfte, Manager, Selbstständige und Unternehmer sprechen wir Klartext wo es gerade hängt, wo Sie hin wollen und sehen was dafür zu tun ist.

 

 

Folgen Sie mir

Mythos aufgedeckt: frühes Aufstehen macht nicht produktiver!

Mythos aufgedeckt: frühes Aufstehen macht nicht produktiver!

In meiner Arbeit höre ich das oft: „Wenn ich früher aufstehen könnte, wäre ich wahrscheinlich produktiver!“
Viele Menschen sind der Überzeugung, dass an ihnen etwas falsch ist – weil sie nicht früh aufstehen können, weil sie die Morgenstunden nicht nutzen (mögen) und weil das bei anderen so leicht aussieht, was ihnen einfach nicht gelingen mag.

Ich kann inzwischen auf viele Jahre Erfahrung zurückblicken und ich muss sagen: Die Sache mit „der frühe Vogel fängt den Wurm“ ist als Pauschalaussage nicht korrekt. Es ist ein Mythos, der sich hartnäckig und den Köpfen hält. Und vielen Menschen das Leben nicht nur unglaublich schwer macht, sondern sogar schaden kann.

 

Von Eulen und Lärchen – was Ihr Schlafrhythmus mit Ihrer Produktivität zu tun hat!

Vielleicht haben Sie mal davon gehört, dass es unterschiedliche Biorhythmen gibt. In der Populärmedizin spricht man von Eulen und Lerchen. Also von Menschen, die es den Tieren gleichtun. Die Eule ist nachtaktiv und die Lerche ist morgenaktiv. Und so kann das beim Menschen auch sein. Wenn wir ins Reich der Vögel blicken, dann ist jedem klar: Gleich ob nacht- oder tagaktiv oder die irgendwo dazwischen, je nach dem individuellen Typus ist all das völlig normal.

So ist es auch beim Menschen. All diese verschiedenen Varianten sind normal und gleichwertig.  Der Blick in die Natur zeigt auch eine unglaubliche Vielfalt von Seinszuständen und Lebensrhythmen. Und nur weil man der Gattung Mensch angehört, ist hier nicht plötzlich alles normiert, sondern eben auch wieder individuell. 

Und das ist ok und sogar sinnvoll nach dem eigenen Rhythmus zu leben.
Oder haben schon mal am Morgen eine Eule gesehen? Die sich zwingt mit der Lerche in der Morgendämmerung um die Wette zu singen? Eben! Und trotzdem wurde die Eule noch nicht aus dem Kreis der Vögel verbannt oder ist als Vogel weniger erfolgreich!

Also bleiben Sie in Ihrem Rhythmus, egal was die anderen erzählen.

Schlafrhythmus und Produktivität – was hat es damit auf sich

In meinen Praxen für ganzheitliche Medizin in Schwabach und Nagold oder als Coach für meine Klienten, die ihren ganzen Transformationsprozess mit mir durchlaufen, habe ich schon alles erlebt. Es gibt Menschen, die brauchen viel Schlaf und Menschen, die brauchen kaum Schlaf. Es gibt Menschen, die leben permanent gegen ihre eigene innere Uhr, weil sie denken man müsse das so tun. Oder weil sie in einem Buch gelesen haben es wäre eine Zeichen der Erfolgreichen, wenn man nur extra früh aufsteht. Und das alles nur, weil sich der Mythos „frühes Aufstehen bringt dich zu mehr Leistungsfähigkeit“ so hartnäckig in den Köpfen eingebrannt hat.

Functional Health Leadership Coaching

Ihr Leben ist gut.
Trotzdem merken Sie, dass Sie, vielleicht auch schon etwas länger, morgens nicht mehr mit der alten Begeisterung aus dem Bett springen. Irgendwie fühlt es sich trotz aller Erfolge nicht rund an?

Im FHLC Startgespräch klären wir
Wo hängt es gerade
Wie soll es sein?

Was ist dafür im nächsten Schritt zu tun?

Bin ich an dieser Stelle der richtige Ansprechpartner für Sie sprechen wie über Optionen der Zusammenarbeit

Das Geheimnis von Produktivität

Wenn ich mit meinen Klienten arbeite, dann zeigt sich eines vor allem sehr deutlich: Wer in seinem Rhythmus arbeitet und dafür sorgt, dass er körperlich und geistig in einem optimalen Zustand ist auch mit weniger Stunden Schlaf fokussierter und effektiver in deiner Arbeit.

Das Ziel ist es deshalb herauszufinden, welche Ursachen es gibt, die zu Übermüdung führen. Ist es wirklich der eigene Rhythmus, der einfach keine Beachtung findet? Gibt es Umwelteinflüsse wie Lärm, Lichtverschmutzung, Pilze, Giftstoffe oder Elektromagnetische Belastungen im Umfeld, die den Schlaf kosten oder den Schlafbedarf erhöhen. Oder spielen mentale Faktoren eine Rolle?

Das ist einer der Gründe, warum ich mich auf ganzheitliche Medizin und Coaching spezialisiert habe, obwohl ich auch eigentlich einfach Zahnärztin hätte bleiben können. Ich will mit meinen Klienten an den Ursachen Ihrer Themen arbeiten und nicht nur oberflächlich Symptome reduzieren.

Wenn das alles geklärt ist, legen wir fest, wie die notwendigen Veränderungen gut in den eigenen Alltag integriert werden können.

Denn egal ob Eule, Lerche oder irgendwas dazwischen: wenn jeder seinen eigenen Rhythmus findet und auch gemäß seinem eigenen Rhythmus lebt, dann wird Produktivität möglich.
Ich sage: Es kommt nicht darauf an, wie viel Zeit Sie am Tag zur Verfügung haben, sondern es kommt darauf an, was Sie mit der Zeit machen, die Ihnen zur Verfügung steht. Und wie effektiv Sie sein können hängt in hohem Maß von Ihrer Energie und Ihrer Leistungsfähigkeit ab. Und erst hier kommt die Müdigkeit ins Spiel, denn all das leidet, wenn Dauermüdigkeit Ihr ständiger Begleiter ist.

Sind wir schon auf Social Media vernetzt? 

Was Sie jetzt tun ist für das, was Sie in Zukunft tun werden von entscheidender Bedeutung!

Es ist Ihre Entscheidung Ihren Standard anzuheben. Wer seinen Erfolg leben,  seine Leistung auf die Straße bringen und nicht laufend zu seinen Lasten arbeiten will benötigt ein optimales Zusammenspiel Umfeld, Körper und Geist. Im Functional Health Leadership Coaching für Führungskräfte, Manager, Selbstständige und Unternehmer sprechen wir Klartext wo es gerade hängt, wo Sie hin wollen und sehen was dafür zu tun ist.

 

 

Folgen Sie mir