Mal ehrlich, Müdigkeit und Erschöpfung, das halten wir doch inzwischen fast für normal. Schließlich geht es so vielen so.

Vor allem, wenn man selbstständig ist oder ein Unternehmen führt. Im Gespräch etwa in einem Seminar bekommt man dann fast den Eindruck bekommen, dass der Burnout in der eigenen Biografie fast schon zum guten Ton gehört.

Geht man mit der resultierenden Fahrigkeit, der Gereiztheit oder Erschöpfung zum Arzt und er findet nichts in den Blutwerten, gibt es einen Rat wie „Müssen Sie halt mal etwas langsamer tun“, im beiderseitigen Wissen, dass so eine Plattitüde nichts ändert.

Bis irgendwann die Leistung, die Sie von sich gewohnt sind und die Sie auch von sich erwarten, Ihre High Performance, unter Ihrem körperlichen Zustand leidet, vergeht eine ganze Zeit.

Aber wenn Ihr angestrebtes Ziel ein Burnout ist und Sie den Prozess dorthin beschleunigen wollen, probieren Sie auf jeden Fall diese Strategien:

Enbody- Scan

Das nächste große Projekt steht an
Sie wollen das durchziehen
aber Sie fragen sich, ob Sie das körperlich überhaupt hinbekommen?

Wenn Sie so einen Moment nie (wieder) erleben wollen
 machen Sie es sich doch einfach den ersten Schritt und wir schauen gemeinsam, wo die aktuelle Baustelle ist und was es zu tun gibt um sie in den Griff zu bekommen.

  • Machen Sie sich selbst runter, dafür, dass Sie nicht wie gewohnt funktionieren, so oft sich eine Gelegenheit bietet
  • Treiben Sie sich selbst an, disziplinierter zu sein und härter zu arbeiten
  • Ignorieren Sie das Problem, vor allem wenn andere Sie darauf ansprechen verheimlichen Sie was los ist und streiten alles ab, gute Ausreden sind hier Key
  • Wenn Sie zwischendurch selbst daran zweifeln, ob Sie so weiter machen wollen, wiederholen Sie das Mantra: es ist nur eine Phase
  • Wenn der Gedanke aufkommt, dass Sie bei sich anfangen müssen, wenn sich etwas ändern soll, dann finden Sie andere Ursachen, die sie für Ihren Zustand verantwortlich machen können, egal ob ihr Zeitmanagement, die Mitarbeiter, die Organisationsstruktur oder ein aktuelles Projekt
  • Versuchen Sie noch mehr Arbeitszeit für sich zu schaffen, indem Sie konsequent als auf Zeit für sich, mit Freunden, Familie, dem Hobby und auch Schlaf verzichten
  • Essen Sie gegen den Frust an. Vor allem, wenn Sie bei Süßem, Fast Food oder Fertignahrung immer einen kurzen Energieanstieg verspüren, der dann in einem noch tieferen Energieloch endet, ist das auch zur Verstärkung der Erschöpfung eine hervorragende Strategie
  • Trinken Sie, gerne viel, um sich zu entspannen

 

Das Gute an diesen Strategien ist, dass sie kurzfristig das Gefühl geben, es wäre alles in Ordnung und gleichzeitig trotzdem das Problem langfristig verstärkt.

 

 

Und auf keinen Fall sollten Sie die eigentlichen Ursachen hinter Ihrem Zustand angehen, egal ob es bei Ihnen körperliche Themen sind, emotionale oder Gewohnheiten, die Ihnen nicht guttun. Arbeiten Sie nicht gezielt und schon gar nicht langfristig an dem Thema, Ihren individuellen Weg zu finden sich bestens zu fühlen ohne, dass etwas anderes darunter leidet. Holen Sie sich keine Unterstützung durch einen Experten, der mit Ihnen die richtigen Tools und notwendigen Fähigkeiten erarbeitet. Nein, nein, nein auf dem Weg zum Burnout wäre das nur kontraproduktiv.

 

Klingt absurd es so zu hören, oder? Und vermutlich haben Sie sich trotzdem in der ein oder anderen Strategie wiedererkannt. 

Je mehr Strategien davon Ihren Alltag bestimmen um so mehr heißt es bereits Alarmstufe rot!

Trotzdem, lassen Sie mich Ihnen versichern, der Richtungswechsel ist einfach und beginnt für Sie bereits jetzt, mit der Erkenntnis, dass Sie so nicht weiter machen wollen und auch nicht müssen. 

Bedenken Sie:

Ihr Kopf und Ihr Körper sind Ihr wichtigstes Werkzeug.

Egal was passiert in der Welt und im Business, solange Sie als Fundament in Ihrem Leben stabil bleiben, sind Sie handlungsfähig.

Deshalb ist mein erster Tipp: Warten Sie nicht so lange, bis etwas passiert, um dann erst zu reagieren, sondern legen Sie jetzt direkt fest, welche konkrete nächste Handlung auf Ihre Erkenntnis folgt. Zum Beispiel, dass Sie mit mir sprechen, wenn Sie schon jetzt wissen, dass Unterstützung wollen um den Richtungswechsel effektiv anzugehen. 

Fazit:  Beugen Sie lieber vor. Den vom Level -100 wieder auf ein Level 0 zu kommen ist so viel mühsamer als sich vom Level 50 auf 150 hochzupushen. Und wenn Sie es alleine schon öfter versucht haben und nicht weiter gekommen sind, nehmen Sie sich einfach Unterstützung. Jeder Profisportler hat einen Coach, der hilft schneller voranzukommen. Wer sagt, dass Sie als Profi Ihres Bereichs auf diesen Vorteil verzichten müssten?

Sind wir schon auf Social Media vernetzt? 

Was Sie jetzt tun ist für das, was Sie in Zukunft tun werden von entscheidender Bedeutung!

Es ist Ihre Entscheidung Ihren Standard anzuheben. Wer seinen Erfolg leben,  seine Leistung auf die Straße bringen und nicht laufend zu seinen Lasten arbeiten will benötigt ein optimales Zusammenspiel Umfeld, Körper und Geist. Im Functional Health Leadership Coaching für Führungskräfte, Manager, Selbstständige und Unternehmer sprechen wir Klartext wo es gerade hängt, wo Sie hin wollen und sehen was dafür zu tun ist.

 

 

Folgen Sie mir